logo



11
MAI
2017

Zugabe! Schülerkonzert am 11. Mai 2017

Ein wunderbarer musikalischer Nachmittag war es! Das „Frühsommerliche Schülerkonzert der Deutschen Schule Izmir“  am Donnerstag, den 11. Mai 2017, zeigte einmal mehr, wie viele Talente in unseren Schülerinnen und Schülern stecken. Das Besondere an dem Konzert war, dass hier Schülerinnen und Schüler, die privat ein Musikinstrument lernen, die Möglichkeit hatten, aufzutreten. Fast jede Klassenstufe war vertreten: Von den Jüngsten, die sich schon auf die Bühne trauten bis hin zu dem Ältesten, der trotz bevorstehender Abschlussprüfung auftrat. Und so war es auch völlig unabhängig davon, wie lange die jungen Musiker ihr Instrument bereits beherrschten: Bei jedem Auftritt war der Applaus groß, die Bravo-Rufe laut, und man konnte förmlich die Erleichterung in den Augen der Künstler sehen. Denn Lampenfieber, das gehört einfach dazu! Aufführungsort war dieses Jahr der Musikraum der DSI, da die Schule nun endlich ein eigenes schönes E-Piano besitzt, welches mit dem Frühsommerlichen Konzert eingeweiht wurde. Das schöne Instrument wurde übrigens durch die Einnahmen eines Sponsorenkonzerts, das auf die wunderbare Initiative von Familie Vogl organisiert wurde, gemeinsam mit dem DSI-Schulverein finanziert. So waren die Pianisten auch in der Überzahl an diesem Nachmittag, aber auch Ukolele, Geige und Gesang verzauberten das Publikum.

In der Pause konnten sich Groß und Klein bei selbstgemachter Limonade und Kuchen stärken – vielen Dank den fleißigen Spendern! Auch neu in diesem Jahr: Durch das Programm führten Alinda und Albora (Klasse 7) und Alina (Klasse 8), die die jungen Musiker sehr charmant ankündigten.

Großer Applaus gilt allen Kindern und Jugendlichen, die an diesem schönen Konzert auftraten:

Ela Ölmez, Sahra Selin Kuzu und Lara Arif (Klasse 1),  Greta Thase, Elia Hänsch und Zara Izmirli (Klasse 2), Lara Izmirli und Lemis Köksal (Klasse 3), Natalie Vogl (Klasse 5),           Alinda und Albora Timur (Klasse 7), Melisa Aktaş und Alina Groß (Klasse 8) sowie Celin Ketelhake (Klasse 9) und Luis Vogl (Klasse 10).

Dank gilt aber auch den Eltern, die ihren Kindern ermöglichen, privat ein Musikinstrument zu erlernen, beim vielen Üben geduldig zuhören, sie unterstützen und ermutigen.

Melanie Aydın