logo



20
DEZ
2016

Alle Jahre wieder…

und dieses Jahr sogar mit den passend klirrenden Temperaturen: Weihnachten an der Deutschen Schule Izmir. Am 20. Dezember 2016 fand bereits im dritten Jahr der Weihnachtsmarkt auf dem Schulgelände, das als solches kaum wiederzuerkennen war, statt. Ein großes Banner begrüßte die Gäste am Eingang zum Schulhof, ein bunt geschmückter Weihnachtsbaum, ein Feuerkorb mit Bänken drum herum und  viele liebevoll dekorierte Stände luden zum Flanieren ein. Aber bevor der Markt eröffnen wurde, sangen die Grundschulkinder auf der Bühne ihr Lieblingslied „Jingle Bells“ – auf Englisch und Deutsch. Auch der Kindergarten hatte ein besonderes musikalisches Bonbon vorbereitet und sangen das fröhliche Adventskalenderlied.

Im Anschluss begrüßte Schulleiter Siegfried Huber die Gäste. Bei aller Fröhlichkeit, die das Weihnachtsfest mit sich bringe, erinnerte er jedoch auch an die Opfer der Anschläge in Deutschland und in der Türkei – mit einer Schweigeminute, wurde innegehalten und still der Opfer gedacht. Danach berichtete Siegfried Huber von einem nicht leichten aber dennoch erfolgreichem Jahr 2016: Der DSI eile ein guter Ruf voraus und das ließe sich nicht zuletzt auf die Schülerinnen und Schüler zurückführen, die von ihrer Schule stets gut berichten. Herr Huber dankte außerdem den vielen Helfern und insbesondere seinem Stellvertreter und Hauptorganisator Dirk Philippi, die zum Gelingen des diesjährigen DSI-Weihnachtsmarktes beigetragen haben.
Dass man auch in Frankreich Weihnachten feiert, zeigten die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse mit dem französischen Weihnachtslied „Il est né, le divin enfant“ (Es ist geboren, das göttliche Kind), begleitet auf der Gitarre von Siegfried Huber und Französisch-Lehrerinnen Lisa Rudolph und Nadja Zippel.

Und dann hieß es „An die Stände, fertig, los!“ Die Kinder waren schon seit Tagen in Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt, bastelten, buken, kochten ein, malten Preisschilder und diskutierten die Verkaufspreise.  An jedem Stand konnten die Besucher etwas anderes entdecken und so manch einer hat sich noch ein paar individuelle Weihnachts- oder Neujahrsgeschenke besorgt: Selbstgemachte Plätzchen oder doch gleich eine hübsche Cookie-Backmischung im Glas, Christbaumanhänger, Weihnachtskarten, selbstgemachte Marmelade, Windlichter, Anhänger aus geschliffenem Olivenholz, Töpferware, selbstgemachter Kuchen, Waffeln, Stockbrot und vieles mehr. Zwischendrin konnte man sich noch im Musiksaal aufwärmen und den reizenden Tänzerinnen aus dem Kindergarten und Klasse 1 (Leitung Brigitte Pinto) sowie Natalie und Lotta G. aus Klasse 4/5 zuschauen. Auch wurde wieder für einen guten Zweck gesammelt: Viele warme Kleidungsstücke wurden für die Flüchtlingshilfsorganisation SGDD in Izmir gespendet. Nicht fehlen durfte an einem so schönen Abend natürlich der Glühwein- und Bratwurststand, dessen Schlange einfach nicht kürzer werden wollte.

Und so passte auch, was die Kinder zu Beginn gesungen haben: „Herrlich ist die Winterzeit, so klingt es durch den Wald!“ – und eben auch durch Kuscular!

[Text: Melanie Aydin]